Pelletheizung günstig kaufen

Die Pelletheizung - ökologisch sinnvoll und sparsam zugleich. Je nach Immobilie oder Wohneinheit können Sie mit Pellets auf gänzlich unterschiedliche Arten Wärme erzeugen.
 
Wir bieten Ihnen folgende Lösungen:
 

Die großen Vorteile der Pelletheizung

Pelletheizungen bieten viele Vorteile für die Nutzer und zugleich für die Umwelt. Das Heizen mit nachwachsenden Rohstoffen ist nicht nur äußerst bequem, sondern wird zusätzlich auch noch gefördert. Somit profitieren Hausbesitzer gleich doppelt von einer modernen und sparsamen Pelletheizung.  
  • Geringe laufende Kosten
  • Stabile Preise bei den Heizmitteln
  • Pelletheizungen sind förderfähig
  • Umweltbewusst durch nachwachsende Rohstoffe

Die Nachteile der Pelletheizung

Eine Pelletheizung bietet nur wenige Nachteile. Schwierig wird es vor allem dann, wenn eine Pelletheizung im Rahmen einer Sanierung nachträglich eingebaut werden soll. Denn der Platzbedarf einer solchen Heizanlage inklusive des Heizmittelspeichers und des Warmwasserspeichers kann sehr groß sein.
  • Hoher Platzbedarf für das Pelletlager
  • Hohe Anforderungen an das Lager hinsichtlich Aufbau und Trockenheit

Pelletheizungen - effektiv und nachhaltig

Pelletheizungen - ob nun als einfacher Pellet-Kaminofen oder als leistungsstarker Pelletkessel bieten viele Vorzüge. Vor allem die sehr hohe Effizienz und die umweltschonende Nachhaltigkeit macht die Pelletheizung bei vielen Kunden sehr beliebt und hat zu ihrer weiten Verbreitung beigetragen.

Wie viel verbraucht eine Pelletheizung?

Der Verbrauch der Pelletheizung hängt von vielen Faktoren ab. Zum einen vom Brennwert des Heizkessels, also dessen Heizleistung. Zum anderen muss auch die Wärmedämmung der Immobilie berücksichtigt werden. Je besser diese gedämmt ist, umso geringer wird sich auch der Verbrauch der Pelletheizung einpendeln. Im Durchschnitt können Sie davon ausgehen, dass Sie pro erzeugter kWh circa 0,2 Kilogramm Pellets einplanen müssen.

Brennwert und Heizwert: Was bedeutet das?

Brennwert und Heizwert werden sehr häufig synonym verwendet. Allerdings kann der vollständige Brennwert der Pellets nur dann genutzt werden, wenn auch ein Brennwertkessel eingesetzt wird. Ansonsten geht ein Teil der Energie über den Schornstein als Abwärme verloren. Beim reinen Heizwert können die Pellets jedoch deutlich überzeugen. Denn jedes Kilogramm Pellets hat im Schnitt einen Heizwert von 4,8 kWh.

Funktionsweise und Aufbau einer Pelletheizung

Die Funktionsweise bei einem Pelletofen ist von dessen Bauform abhängig. Grundsätzlich werden die Pellets in festgelegter Menge in die Brennkammer transportiert. Dort wird ein automatischer Zündvorgang gestartet, welcher die Pellets erhitzt und diese in Brand setzt. Anhand der eingestellten Temperaturen wird nun die weitere Zufuhr von Brennstoffen geregelt durchgeführt, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. Die Pellets verbrennen mit nur sehr geringen Rückständen.

Die regelmäßige Wartung ist wichtig

Die Wartung einer Pelletheizung ist sinnvoll und wird von den meisten Herstellern als Service-Vertrag angeboten. Hierbei werden nicht nur die einzelnen Elemente der Pelletheizung hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit überprüft, sondern auch die Einstellungen der Pelletheizung kontrolliert. Somit kann die Lebensdauer der Pelletheizung durch die regelmäßige Wartung deutlich verlängert werden.

Die laufenden Kosten pro Jahr

Die Kosten pro Jahr zu berechnen fällt aufgrund der unterschiedlichen Heizleistungen und Ofen-Größen deutlich schwerer. Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass Sie unabhängig von den Kosten für die Pellets pro Jahr zwischen 300 und 600 Euro für die Wartung, den Schornsteinfeger und die Hilfsenergie der Pelletheizung bezahlen müssen.

Holzpeletts - klein und leistungsstark

Holzpellets sind kompakte Energiewunder aus nachwachsenden Rohstoffen. Die kleinen Pellets verfügen über eine sehr hohe Dichte und somit über eine hohe Heizleistung. Achten Sie bei der Auswahl der Holzpellets vor allem auf Qualität mit dem entsprechenden Gütesiegel. Denn je besser die Qualität der verwendeten Pellets ist und je weniger Bruchstücke Sie in Ihrer Pellet-Lieferung erhalten, umso geringer die Gefahr für Ihre Heizanlage und umso größer der Energiegewinn.

Unser unschlagbares Pelletheizung Komplettangebot

Bei uns erhalten Sie passend zu Ihren Ansprüchen Komplettangebote für Pelletheizungen. Wir liefern Ihnen nicht nur die benötigten und gewünschten Heizungen, sondern montieren diese auf Wunsch auch direkt bei Ihnen vor Ort. Zusätzlich können Sie über uns die verschiedenen Förderungen beantragen und somit die Kosten für Ihre neue Pelletheizung spürbar senken.

Kontaktieren Sie uns!

Sie können uns sowohl per E-Mail oder über unser Kontaktformular erreichen, gerne beraten wir Sie jedoch auch telefonisch. So finden Sie schnell die passende Pelletheizung für Ihre wünsche und Ihre Immobilie und können nachhaltig und umweltbewusst heizen.

Pelletheizung komplett mit Montage

Jede Pelletheizung wird von uns direkt zu Ihnen geliefert und dort vor Ort von unserem Fachpersonal aufgebaut und an den Heizkreislauf angeschlossen. Sie müssen sich nur entspannt zurücklehnen und abwarten.

Die Pelletheizung - Förderung und Zuschuss

Die Kosten für eine moderne und leistungsstarke Pelletheizung müssen Sie nicht alleine tragen. Denn sowohl die BAFA als auch die KfW fördert den Einbau moderner Pelletheizungen. Zusätzlich gibt es - je nach Region - noch regionale Förderungen, welche ebenfalls von Ihnen in Anspruch genommen werden. So können Sie die Investitionskosten deutlich senken und die Pelletheizung noch attraktiver gestalten.

Die Preise einer Pelletheizung

Die Kosten einer Pelletheizung hängen vor allem von deren Heizleistung und von deren Aufbau ab. Zusätzlich zum Pelletkessel müssen noch Elemente wie die Förderung der Pellets vom Lager zum Kessel und gegebenenfalls der Pufferspeicher in die Preiskalkulation aufgenommen werden.

Was kostet eine Pelletheizung?
Eine moderne Pelletheizung kann zwischen 3.500 und 15.000 Euro kosten. Die Höhe der Kosten hängt von den baulichen Gegebenheiten und den Anforderungen an die Pelletheizung ab.

Kosten einer Pelletheizung bei Neubau

Bei einem Neubau können sowohl das Pelletlager als auch der Platz für den Pelletkessel bereits eingeplant werden. Dies kann die Kosten senken. Dennoch ändert sich an den reinen Kosten für die Pelletheizung nicht viel.

Kosten einer Pelletheizung für ein Einfamilienhaus

Für ein modernes Einfamilienhaus müssen Sie mit Kosten zwischen 15.000 und 25.000 Euro für eine vollständige Pelletheizung inklusive Lagerfläche und Pufferspeicher rechnen. Die Kosten variieren vor allem durch die Dämmung des Gebäudes und durch die somit benötigte Heizleistung der Pelletheizung.